Salamunov Memorial

2. bis 5. Juni 2022 | Maribor, Slowenien

Bronzemedaille für Miriam Bernhard beim Salamunov-Memorial

Nicht nur die Turner waren am vergangenen Wochenende in Maribor vertreten. Auch gleich zehn VTS-Kaderturnerinnen gingen an diesem traditionellen Wettkampf, bei dem heuer knapp 120 Turnerinnen aus fünf Nationen im Einsatz waren, an den Start. In der Jugendklasse gelang Lena Wallner (TS Wolfurt) mit Platz 10 gerade noch der Sprung in die Top Ten, Leonie Gschliesser und Natalie Prugg (beide TS Hohenems) belegten im 45-köpfigen Teilnehmerinnenfeld die Ränge 14 bzw. 20. Im Teambewerb gab’s damit den guten dritten Platz für das Ländle-Trio! Bei den Juniorinnen war die VTS durch Mia Bohle (TS Hohenems) und Ella Rief (SG Götzis) vertreten, die sich im Mittelfeld platzieren konnten und unter 40 Turnerinnen die Plätze 19 bzw. 22 erreichten. In der Eliteklasse gelang Miriam Bernhard (SG Götzis) ein starker Wettkampf, der mit Platz drei in der Mehrkampfwertung und dem Tagessieg am Sprung belohnt wurde. Die weiteren Eliteturnerinnen belegten die Plätze 11 (Jaqueline Kostelac, TSZ Dornbirn), 15 (Lilia Rief, SG Götzis), 22 (Annalena Sutter, TS Höchst) und 24 (Javza Ochirsukh, TSZ Dornbirn – allerdings mit nur drei geturnten Geräten). In den Finalbewerben am Sonntag kamen die VTS-Eliteturnerinnen gleich sechs Mal zum Einsatz: Jaqueline belegte Platz 6 am Sprung, Javza durfte sich über Platz 5 am Sprung sowie Platz 6 am Balken freuen und Miriam schaffte sogar eine Bronzemedaille am Balken (nur geschlagen von der starken slowenischen Weltcup-Turnerin Lucija Hribar und der slowakischen Olympia-Teilnehmerin Barbora Mokosova) sowie zwei vierte Plätze am Stufenbarren und am Boden (wobei sie am Boden das Stockerl um gerade mal einen Zehntelpunkt verpasste). Damit liegt der Fokus nun voll und ganz auf den Sport Austria Finals, an denen neben den genannten fünf Eliteturnerinnen zudem noch Leni Bohle (TS Hohenems) und Aurea Wutschka (TS Wolfurt) in der Juniorinnenklasse antreten werden.

Downloads

Galerie